Coaching-Inhalte

Meine Vorstellung einer Beziehung zwischen Mensch und Hund basiert auf gegenseitigem Vertrauen, einer starken Bindung, Respekt und Sicherheit. Deshalb ist es mir besonders wichtig, Mensch-Hund-Teams auszubilden, bei denen sich beide Seiten aufeinander verlassen können und einen fairen Umgang auf Augenhöhe pflegen.

Eine Grundvoraussetzung dafür ist ein Mensch, der seinem Hund souveräne und zuverlässige Führung in Form von Sicherheit bietet. Genau dort setzt mein Coaching, nach dem Stopkonzept von Ulv Philipper, auch an: bei Dir!

Im Fokus meines Coachings steht das sogenannte STOP, ein zuverlässiges Abstoppen in jeder Situation, um den Hund stets sichern zu können. Dazu kommen grundlegend benötigte Schwerpunkte für den Alltag und das Zusammenleben mit Hund(en).

Während der Erarbeitung des STOP-Signals enstehen parallel:
  • entspanntes Laufen an der Leine
  • zuverlässiger Rückruf
  • und zwangloser Freilauf

Durch die Erarbeitung des Signals in kleinen Schritten erlangst Du Sicherheit im eigenen Handeln. Denn an einer Sicherheit ausstrahlenden Person kann der Hund sich orientieren und letztendlich alle Freiheiten erhalten, die er braucht. Zwang, Kontrolle, Druck, Durchsetzung, Unterordnung, sowie Leckerchen oder andere Bestechungen sind nicht nötig.

Gemeinsam erarbeite ich alle Inhalte mit Dir im Einzelunterricht und stimme die damit verbundenen Veränderungen auf Deine persönliche Lebenssituation ab. Außerhalb der Coaching-Stunden stehe ich Dir immer per E-Mail, WhatsApp oder Telefon zu Verfügung, so dass Du mit zwischendurch aufkommenden Fragen nicht bis zur nächsten Stunde warten musst. 

Inhalt des Coachings im Überblick:
  • Welche Bedeutung hat STOP ?
  • Veränderung des Blickwinkels auf unser Gegenüber
  • Bedürfnisgleichheit bei Mensch und Hund
  • Die unterbewussten Ebenen bei Mensch und Hund
  • Unterscheidung zwischen Gehorsam und Bereitschaft 
  • Bereitschaft fördern statt Gehorsam zu drillen
  • "Wollen" kann man nicht erzwingen 
  • Bindung und Vertrauen
  • Führung steht für Sicherheit
  • Freiheit durch Wahlmöglichkeiten
  • Unterscheidung zwischen Lob und Anerkennung
  • Zuverlässigkeit versus Konsequenz
  • Notwendigkeiten im Alltag
  • Alltagssicherheit bedeutet worst-case tauglich
  • Alltagstaugliche Begleitung erfordert keine Kontrolle
  • Der Weg ist das Ziel: "STOP" führt automatisch zum zuverlässigen Rückruf
  • Mythos Jagdtrieb
Das Stop Konzept ist geeignet für:
  • Welpen, Junghunde & adulte Hunde
  • Familienhunde
  • "Listenhunde"
  • sowie "Problemfelle"