AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte lesen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch, um Missverständnisse zu vermeiden. Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gern persönlich zur Verfügung.

1. Geltungsbereich

Für alle geschäftlichen Kontakte zwischen Claudia Aigner (im Folgenden "Dienstleister" genannt) und ihren Kunden (im Folgenden "Kunde" genannt), gelten ausschließlich die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Anmeldung

2.1 Mit der Anmeldung zum Coaching, erkennt der Kunde diese AGBs an und akzeptiert, dass diese Bedingungen zu erfüllen sind.

2.2 Für Neukunden besteht unter dem Link Terminvereinbarung die Möglichkeit zur Buchung eines Kennenlernermins von 45 Minuten.

2.3 Nach der Buchung des Kennenlerntermins erhält der Kunde per E-Mail die Möglichkeit, sich über einen Link einen Zugang zum Kundenbereich zu erstellen. Anschließend können Einzel- oder Doppelstunden aus dem persönlichen Kundenbereich heraus gebucht werden.

2.4 Mit der Anmeldung zu einer Coaching-Stunde verpflichtet sich der Kunde zur Teilnahme.

2.5 Termine sind erst verbindlich, wenn der Kunde eine Terminbestätigung mit den relevanten Details per E-Mail vom Dienstleister erhalten hat.

3. Preise

3.1 Die Leistung des Dienstleisters wird grundsätzlich entgeltlich angeboten.

3.2 Die Gebühr für die Kennenlernstunde beträgt 40,- € á 45 Minuten.

3.3 Die Gebühr für Einzelstunden beträgt 80,- € á 90 Minuten.

3.4 Die Gebühr für Doppelstunden beträgt 160,- € á 150 Minuten.

3.5 Die angegebenen Preise sind Endpreise. Gemäß § 19 UStG wird keine Umsatzsteuer erhoben und auch nicht ausgewiesen (Kleinunternehmerstatus).

4. Zahlung

4.1 Alle Coaching-Termine sind ohne Ausnahme im Voraus bis spätestens 3 Werktage vor Termin per Überweisung zu bezahlen.

4.2 Die Konto-Daten erhält der Kunde per E-Mail in der Terminbestätigung.

4.3 Ist der entsprechende Betrag auf dem Konto des Dienstleister eingegangen, ist der Termin verbindlich gebucht. Der Kunde erhält dafür eine Zahlungsbestätigung per E-Mail.

4.4 Rechnungen werden dem Kunden nach abgeschlossenem Termin  per E-Mail gesendet und in Kopie in dessen persönlichen Kundenbereich zum Download bereitgestellt.

4.5 Sollte 3 Tage vor Termin kein Zahlungseingang vorliegen, verfällt der Anspruch auf diesen. Der Kunde muss sich gegebenenfalls online einen neuen Termin reservieren.

5. Rücktritt durch den Dienstleister

5.1 Der Dienstleister behält sich bei eigenem Ausfall vor, Coaching-Stunden per E-Mail zu verschieben oder abzusagen. Sollte der Kunde innerhalb der darauffolgenden 10 Werktage online keinen passenden Termin vereinbaren können, werden bereits bezahlte Buchungen in diesem Fall vollumfänglich rückerstattet.

5.2 Des Weiteren behält sich der Dienstleister vor, bei sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen (z.B. höhere Gewalt) Coaching-Stunden auch kurzfristig zu verschieben. In diesem Fall kann der Kunde sich online einen Ersatztermin vereinbaren.

6. Rücktritt durch den Kunden

6.1 Liegt noch kein Zahlungseingang für einen Termin vor, kann der Kunde jeder Zeit, ohne Angabe von Gründen, von diesem reservierten Termin zurücktreten. Um von einem Termin zurückzutreten, muss der Kunde die betreffende Coaching-Stunde über seinen persönlichen Kundenbereich stornieren.

6.2 Liegt bereits ein Zahlungseingang für einen Termin vor, ist dieser Termin verbindlich gebucht, und muss vom Kunden unter Angabe eines Grundes per E-Mail an [email protected] bis spätestens 1 Tag vor Termin abgesagt werden. Eine Ausnahme bilden Fälle höherer Gewalt.

6.3 Ein Rücktritt ist erst wirksam, nachdem der Kunde vom Dienstleister eine schriftliche Bestätigung über die Stornierung per E-Mail erhalten hat.

6.4 Wurde bereits eine Überweisung vom Kunden getätigt, werden die Kosten vom Dienstleister nach Bestätigung der Rücktrittserklärung vollumfänglich rückerstattet.

6.5 Das Versäumen von Terminen ohne fristgerechte Absage gilt nicht als Rücktritt. Bei nicht fristgemäßer Stornierung oder Versäumnis, ohne Angabe von Gründen, wird dem Kunden die Gebühr in vollem Umfang berechnet, ohne dass der Dienstleister einen Ersatztermin bieten muss. Bei Bedarf kann der Kunde online einen neuen Termin reservieren.

7. Bild- und Tonaufnahmen

7.1 Bild- und Tonaufnahmen während Coaching-Stunden sind nur nach vorheriger Absprache mit dem Dienstleister gestattet.

7.2 Vom Dienstleister gestattete Bild- und Tonaufnahmen dürfen ausschließlich im privaten Gebrauch verwendet werden. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung gestattet.

8. Urheberrecht

8.1 Alle vom Dienstleister zur Verfügung gestellten Informationen (Vorlagen-Beschreibungen im privaten Kundenbereich) sind urheberrechtlich geschützt und dienen ausschließlich dem Eigengebrauch. Jede Vervielfältigung oder Verbreitung ist nur mit schriftlicher Zustimmung des Dienstleisters gestattet.

9. Beratung/ Coaching

9.1 Das Coaching findet im Einzelunterricht statt. Familienangehörige können Coaching-Stunden kostenlos beiwohnen.

9.2 Der Kontakt zu Kundenhunden ist für den Dienstleister nicht erforderlich.

9.3 Der Dienstleister arbeitet ausschließlich in beratender Tätigkeit mit dem Kunden.

9.4 Da der Dienstleister selbst im Rahmen der Coaching-Stunden nicht im Umgang mit Kundenhunden steht, ist eine Erlaubnispflicht nach TierSchG § 11 laut Veterinäramt der Stadt Chemnitz nicht erforderlich.

9.5 Die Inhalte des Coachings sind so aufgearbeitet, dass allein die Veränderungen und das Handeln des Halters ausschlaggebend für den Erfolg des Konzepts sind.

9.6 Die Anwendung des aus dem Coaching erlangten Wissen am Hund, liegt in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Halters.

10. Teilnahmebedingungen & Haftung

10.1 Die Teilnahme an Coachings erfolgt auf eigene Verantwortung des Kunden.

10.2 Das Mitbringen von Hunden zu Coaching-Stunden vor Ort ist gestattet, wenn der Halter für seinen Hund eine gültige Tollwutimpfung vorweisen kann und für Hund und Halter eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. Der Dienstleister ist berechtigt, einen geeigneten Nachweis anzufordern.

10.3 Mitgebrachte Hunde zu Coaching-Stunden vor Ort, sind grundsätzlich an der Leine zu halten und zu führen.

10.4 Bei Anwesenheit von Kundenhunden haftet der Kunde für alle Schäden, die durch seine/n Hund/e verursacht werden.

11. Gerichtsstand

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGBs nichtig oder unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

Stand: August 2019